Pressespiegel

Vermitteln statt kämpfen

Schon die Art der Anfrage offenbart das gestörte deutsch-amerikanische Verhältnis. Wenn es um Krieg und Frieden geht, um eine so brisante Lage wie in der Straße von Hormus, könnte sich der US-Präsident an die Kanzlerin wenden und mit ihr die deutsche Unterstützung ausloten.

Veröffentlicht: 
Rheinische Post, 02.08.2019

Rheinische Post: Mützenich rät Bundesregierung zu neuer Friedensinitiative mit dem Iran

Der kommissarische SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat die Bundesregierung zu einer neuen Friedensinitiative mit dem Iran aufgerufen. Zugleich schloss er die Zustimmung seiner Partei zu einem US-geführten Militäreinsatz wegen der Tankerkrise im Persischen Golf aus.

Veröffentlicht: 
Finanznachrichten.de, 02.08.2019

Der nukleare Wettlauf

Kriegsangst. Es ist noch gar nicht so lange her. Die Angst vor einem Krieg, dieses Gefühl der Hilflosigkeit trieb in den 80er Jahren Millionen Menschen auf die Straße, um gegen die atomare Aufrüstung der Supermächte USA und Sowjetunion zu demonstrieren.

Veröffentlicht: 
Stern, 01.08.2019

Die SPD im Dilemma

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will die Bundeswehr finanziell stärken. Nicht nur im Ausland brauche es endlich wieder "genügend Flugstunden, einsatzklare Schiffe und gefechtsbereite Panzer". Welcher Politiker wollte widersprechen? Überraschenderweise tut das die SPD.

Veröffentlicht: 
Westfalen-Blatt.de, 01.08.2019

SPD-Prominenz winkt ab

Malu Dreyer strahlt. "Und jetzt geht's los, Ihr lieben Leute, macht mit, wir freuen uns!", sagt die kommissarische SPD-Vorsitzende und rheinlandpfälzische Ministerpräsidentin in einer Werbebotschaft für die Beteiligung der SPD-Mitglieder an der Auswahl des künftigen Parteivorsitzes.

Veröffentlicht: 
Mitteldeutsche Zeitung, 31.07.2019

Seiten