Fördermittel des Bundes für zwei historische Kölner Denkmäler

Der Haushaltsausschuss des Bundestages entschied heute, dass Köln aus Bundesmitteln rund 600.000 Euro für zwei historische Denkmäler erhält, das teilten heute die Kölner Bundestagsabgeordneten mit.

Zum einen soll das ehemalige Ratsschiff der Stadt Köln, die MS Stadt Köln, saniert werden. Der Bundeszuschuss beträgt 200.000 Euro. Der Plan ist das Schiff der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die 700 Meter antike Römermauer, die es in Köln noch gibt, soll mit 400.000 Euro Bundeszuschuss saniert werden. Die Kölner Bundestagsabgeordneten sind Matthias W. Birkwald MdB, Bundestagsfraktion Die Linke, Katharina Dröge MdB, Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen, Heribert Hirte MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Reinhard Houben MdB, FDP-Bundestagsfraktion, Sven Lehmann MdB, Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen, Karl Lauterbach MdB, SPD-Bundestagsfraktion, Karsten Möring MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Rolf Mützenich MdB, SPD-Bundestagsfraktion.

Autor: 
Von N.N.
Veröffentlicht: 
Report-k.de, 08.05.2019
Thema: 
Köln Nachrichten